Für Arbeitgeber in Mecklenburg-Vorpommern, die Migranten beschäftigen wollen.

 

 

 

Ein Überblick der Arbeitsagentur Schwerin - Chance für Flüchtlinge: 

Eine Übersicht für Arbeitgeber zu den Beschäftigungs -und Fördermöglichkeiten von Flüchtlingen für Ausbildung, Qualifizierung und Beschäftigung

 

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge

IHK Schwerin: Zahlreiche Unternehmen in Deutschland engagieren sich bereits für die Integration von Geflüchteten oder haben das vor.
Auf den Seiten des  NETZWERKS Unternehmen integrieren Flüchtlinge finden Sie eine Fülle von Informationen für Unternehmen.
 
In­fos für Ar­beit­ge­ber Flücht­lin­ge ein­stel­len

Viele Informationen der Bundesagentur für Arbeit mit umfangreicher Linksammlung

http://faktor-a.arbeitsagentur.de/mitarbeiter-finden/hilfe-fuer-arbeitgeber-fluechtlinge-einstellen/

 

Welche - finanziellen - Hilfen gibt es bei der Beschäftigung von Migranten?  Wer ist zuständig?

Erste Adresse bei Fragen zu finanziellen Hilfen ist das Jobcenter.

Für die Beschäftigung von in Deutschland lebenden Migranten gibt es alle Hilfen nach dem SGB II und SGB III.  

Weitere Informationen finden Sie hier.

Welche Arbeitserlaubnis ist für die Beschäftigung eines Migranten erforderlich?  Wer ist zuständig?

Zuständig ist das Ausländeramt beim Landkreis oder der kreisfreien Stadt am Wohnsitz des Migranten.

Geflüchtete mit einem anerkannten Schutzstatus haben grundsätzlich die uneingeschränkte Arbeitserlaubnis. Weitere Informationen zur Arbeitserlaubnis finden Sie beim BAMF hier : https://www.bamf.de/SharedDocs/Anlagen/DE/Downloads/Infothek/Asyl/faq-arbeitsmarktzugang-gefluechtete-menschen.pdf?__blob=publicationFile

 

Welches Sprachniveau ist für eine Beschäftigung erforderlich?  Was bedeutet Sprachniveau "B1" ?

Mindestens erforderlich für die Aufnahme einer Berufstätigkeit ist das Sprachniveau "B1", das Voraussetzung ist für den erfolgreichen Abschluss des Integrationskurses. Für eine Berufsausbildung ist regelmäßig das Niveau "B2" erforderlich.

Nähere Informationen finden Sie hier.

 

Werden Ausbildungen im Heimatland des Migraten in Deutschland anerkannt?  Wer hilft weiter?

siehe die Informationen zur Anerkennung von Schul- und Berufsabschlüssen

Wie werden berufliche Fähigkeiten des Migranten verlässlich festgestellt?  Wer hilft weiter?

 Zur Feststellung beruflicher Fähigkeiten (auch von Migranten) dienen Kompetenzfeststellungsverfahren.

Das Verfahren      MYSKILLS – Berufliche Kompetenzen erkennen   von der Bundesagentur für Arbeit  https://www.arbeitsagentur.de/myskills

Ein Beispiel von Integrationsfachdienst Migration Mittleres Mecklenburg und Nordvormpommern bei migra e. V. hier: https://www.migra-mv.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Projekte/IFDM/KFS_01.01.-31.08.2017_0912.pdf

 

Was mache ich, wenn es in der Belegschaft des Betriebes Probleme mit der Akzeptanz von Migranen gibt?  Wie können interkulturelle Kompetenzen sowohl an Geflüchtete sowie an Ihre Stammbelegschaft vermittelt werden? Und wie können Sie von der Vielfalt profitieren?

Informationen beim Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge

Interkulturelle Kompetenzentwicklung in Mecklenburg-Vorpommern mit Hilfe des Netzwerkes Integration durch Qualifizierung - IQ-Netzwerk

http://www.mecklenburg-vorpommern.netzwerk-iq.de/1004.html    interkulturelleKompetenz

Was muss bei einem Praktikum eines Migranten beachtet werden?

Nähere Informationen vom BDA finden Sie hier.

 

Wo gibt es Hilfe bei sozialen oder familiären Problemen des Migranten?

Hilfe leisten die Integrationslotsen bei den Kreis- und Stadtverwaltungen. Kontaktdaten finden Sie in der Rubrik "in den Regionen" auf den Seiten zu den einzelnen Regionen. Auch die Joblotsen bei den Jobcentern können weiterhelfen.

Im ganzen Land gibt es Angebote der Migrations-Sozialberatung von  DRK siehe hier, Diakonie siehe hier , Caritas, AWO etc.

 

KOFA (Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung für kleine und mittlre Unternehmen)  Initiativen zur Integration von Flüchtlingen

https://www.kofa.de/themen-von-a-z/fluechtlinge/initiativen


Flüchtlinge einstellen: Viele kompakte Infos für Arbeitgeber aus dem Arbeitgebermagazin der Bundesagentur für Arbeit "Faktor A"

Flüchtlinge einstellen − Tipps von Unternehmern für Unternehmer von der Thünen-Arbeitsgruppe "Integration von Flüchtlingen"

DIHK  Integration von Flüchtlingen  https://www.dihk.de/themenfelder/wirtschaftspolitik/fachkraeftesicherung-verantwortung/integration


    Aktuelles auf  Facebook logo

wir zusammen

IFDM

csm IFDM Karte neue Landkreise

NETZWERK Unternehmen integrieren Flüchtlinge

IHK Schwerin zum Netzwerk "Unternehmen integrieren Flüchtlinge"